Apple: Tödlicher Unfall offenbar durch iPhone verursacht

0
Posted 22. Juli 2013 by Techtix in Smartphones

Apple sieht sich mit einem Bericht der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua konfrontiert, der einen Unfall, bedingt durch ein iPhone 5 beschreibt.

iPhone 5

Eine chinesische Stewardess erlitt demnach einen Stromschlag, während das iPhone 5 gerade an der Steckdose aufgeladen wurde.

Frau starb beim Telefonieren mit dem iPhone 5

Der Stromschlag ereignete sich beim Telefonieren. Ausgelöst wurde der Stromschlag offenbar durch das iPhone selbst. Apple kündigte derweil an, den Vorfall genau zu untersuchen und mit den Behörden zusammenzuarbeiten. Derweil rät die Schwester der 23-Jährigen Stewardess davon ab, das iPhone weiter zu nutzen. Die Polizei in China bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur Xinhua den Unfall, teilte jedoch mit, dass derzeit nicht sicher sei, ob das Smartphone etwas mit dem tödlichen Unfall zu tun habe.

Kundenservice von Apple in China kritisiert

Derweil warnt die Nachrichtenagentur in einem weiteren Bericht davor, Smartphones zu benutzen, wenn diese an der Steckdose gerade aufgeladen werden. Wie eine chinesische Verbraucherorganisation mitteilt, starb bereits im Jahr 2010 ein Mann im Norden Chinas, nachdem er mit einem Handy telefonierte, welches ebenfalls gerade an der Steckdose aufgeladen wurde. Erst im März geriet Apple in China in die Kritik. Damals wurden offenbar Mängel im Kundenservice des Unternehmens festgestellt. Demnach berichteten Kunden davon, dass sie hinsichtlich von Garantieverfahren anders gestellt würden, als es in anderen Ländern der Fall sei. Das iPhone 5 ist das derzeit neueste Modell von Apple.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben