Google: Erste Entwicklerversion von „Project Glass“ Anfang 2013

0
Posted 29. Juni 2012 by Techtix in Technik

Erst stellte Google auf der eigenen Entwicklerkonferenz das Google Nexus 7 sowie das Nexus Q und das Android Betriebssystem „Jelly Bean“ vor, dann platzte die „Nachrichten-Bombe“.

Google-Project-Glass

Google will bereits Anfang 2013 eine erste Entwicklerversion der Google Brille intern als „Project Glass“ bezeichnet, herausbringen.

Datenbrille bleibt vorerst nur Entwicklern vorbehalten

Bereits im nächsten Jahr sollen Entwickler demnach die Prototypen der sogenannten Augmented-Reality-Brille erwerben können. Vorerst bleibt die Google-Brille ausschließlich den Besuchern der Google I/O-Entwicklerkonferenz vorbehalten.

Google: Lukrativen Zukunftsmarkt erobern?

Dennoch zeigt das Tempo, mit dem Google sein Projekt vorwärts bringt, dass der Suchmaschinenbetreiber mit dem Projekt einen lukrativen Zukunftsmarkt erobern will. Bereits jetzt können seitens der Entwickler Aufträge zum Preis von 1500 US-Dollar entgegengenommen werden, so Google. Die Besonderheit der Brille besteht darin, dass Informationen in das Sichtfeld des Brillenträgers eingeblendet werden. Nach Angaben von Google soll die Google-Brille auch mit normalen Brillen kombiniert werden können.

Google-Brille 2014 beim Endverbraucher?

Ein Head-Up-Display blendet auf der rechten Seite Textnachrichten, Adressverwaltungen oder Chats ein. Zudem soll so ein Telefonat ebenso möglich sein, wie eine Orientierung im Raum per GPS. Wann genau die Datenbrille in den Handel kommt, ist derzeit noch unbekannt. Allerdings schloss der bei Google zuständige Produktmanager, Steve Lee, eine jahrelange Entwicklerzeit aus, was bedeuten könnte, dass frühestens im Jahre 2014 die Google-Brille im Handel erhältlich sein könnte.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben