John Shepard fliegt aus „Mass Effect“ 4 raus

0
Posted 22. Oktober 2012 by Techtix in Games

Mass Effect 4: John Shepard, ausgewiesener Held der Mass Effect-Spieleserie, starb nicht und muss wohl totzdem einem neuen Charakter weichen.

Mass-Effect-4-John-Shepard

Mitarbeiter von BioWare Montreal erklärten gegenüber „VG247“, dass im nächsten Spielezyklus lediglich ein umfangreicheres „Mass Effect-Universum“ vorhanden sein soll.

Umfangreiches Universum ohne John Shepard?

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist jedenfalls noch nicht einmal geklärt, in welcher Zeitzone die neue Spieleversion angesiedelt sein soll. Feedback und Anregungen werden aber wohl seitens BioWare Montreal von den Usern gesammelt. Eines jedoch steht bereist jetzt fest, der einstige Held, John Shepard wird nicht mehr mit von der Partie sein. Das Spiel soll vielmehr in einem völlig anderen Spielekontext angesiedelt werden, so BioWare. Wann also die neue Version von „Mass Effect veröffentlicht wird, steht derzeit genauso in den Sternen wie der Kontext des Spiels.

Mass Effect: Neue DLC am 27. November

Am 27. November soll allerdings die nächste DLC „Omega“ zum Preis von 1200 Microsoft-Punkte erscheinen. Die Spieler dürfen zusammen mit dem Unterwelt-Charakter Aria dem Netzwerk von Cerebrus die Raumstation wieder entreißen. Wie mitgeteilt wird, soll es sich um die bislang aufwendigste und damit umfangreichste Spieleerweiterung handeln. Ob der virtuelle John Shepard angesichts seines drohenden Aus, nun selbst zu einem Unterweltcharakter mutiert, ist nicht bekannt, allerdings hält sich BioWare sowieso offenbar eine Hintertür für eine mögliche Rückkehr des Helden zu einem späteren Zeitpunkt offen, denn offiziell gestorben ist Shepard nicht und insofern jederzeit raektivierbar.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben