NASA: Erstmals Triebwerksteil aus 3D-Drucker ausgedruckt

0
Posted 1. September 2013 by Techtix in Technik

NASA: Erstmals Triebwerksteil aus 3D-Drucker ausgedruckt – Mithilfe eines 3-D-Druckers lassen sich nahezu alle Werkteile herstellen, soweit die Theorie.

NASA Triebwerksteil 3D-Drucker

Mittlerweile ist es jedoch so, dass selbst in der Raumfahrtindustrie 3-D Drucker in der Lage sind, Triebwerke auszudrucken.

Triebwerkstest verlief erfolgreich

Aktuelles Beispiel stellt ein Triebwerksteil dar, welches die NASA mithilfe eines 3-D-Druckers hergestellt hat. Die komplett mit einem 3-D-Drucker hergestellte Triebwerksdüse hat nun in einem ersten Triebwerkstest erfolgreich funktioniert. Wie die NASA am Dienstag mitteilte, sei die im Drucker hergestellte Einspritzdüse das bisher größte Raketentriebwerksteil, das mithilfe eines 3-D-Druckers hergestellt wurde.

Bald Computerkauf als Download mit anschließendem Ausdruck zuhause ?

Die Düse besteht aus zwei ausgedruckten Einzelteilen. Die Bauteile bestehen aus einem Gemisch aus Nickel und Chrom. Zuvor hatte ein Laserstrahl diese beiden Materialien im 3-D-Drucker miteinander verschmolzen. Die NASA sieht sich durch die 3-D-Drucktechnik in der Lage, innovative Technologien kostengünstig herzustellen. Bereits heute werden Stoßstangen und Teile von Flugzeugen mithilfe der 3-D-Drucktechnik hergestellt. Grundsätzlich ist nahezu jedes Werkteil mithilfe eines 3-D-Druckers herstellbar. Ob in ferner Zukunft beispielsweise der Kauf eines neuen Computers nicht mehr im Geschäft erfolgt, sondern als Download mit anschließendem Ausdruck, mag aus heutiger Sicht fantastisch klingen, grundsätzlich scheint dieser Gedanke jedoch nicht mehr abwegig.

Bsp. Bild: (c) cc/NASA







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben