Pentium auf Basis von Ivy-Bridge für Notebooks noch 2012

0
Posted 13. September 2012 by Techtix in Technik

Pentium-Notebooks: Ob Core i7, Core i5 oder Core i3, jedes von Ihnen stellt einen Ivy-Bridge-Prozessor dar.

Pentium Ivy-Bridge Notebooks

Nun sollen die langsameren Zweige nach dem Desktopbereich auch in den Notebookmarkt eingeführt werden.

Vier neue Prozessoren sorgen für neuen Takt im Notebookmarkt

Bereits im letzten Quartal 2012 sollen dann wohl vier Pentium-Prozessoren für Notebooks veröffentlicht werden. Zwei der Prozessoren sollen demnach der Ivy-Bridge-Architektur und zwei weitere der Sandy-Bridge-Architektur zuzurechnen sein. So basiert beispielsweise der „Pentium 2020M“ auf der Ivy-Bridge-Architektur. Dieser stellt mit seinen zwei Kernen und einer Taktfrequenz von 2,4 GHz quasi das Vorreiterprodukt der neuen Serie dar.

Zwei Ivy-Bridge-Prozessoren und zwei Sandy-Bridge-Prozessoren präsentiert

In einer Abstufung folgt dann der „Pentium B980“. Dieser Prozessor basiert auf Sandy-Bridge. Ein weiterer Prozessor ist wiederum der Ivy-Bridge-Reihe zuzuordnen. Der „Pentium 2117U“ besitzt zwei Kerne. Die Taktfrequenz beträgt immerhin 1,8 GHz. Mit dem „Pentium 987“ wird die neue Reihe dann vervollständigt. Der „Pentium 987“ entstammt wiederum der Sandy-Bridge-Reihe und weist eine Taktfrequenz von 1,5 GHz auf. Alle genannten Prozessoren sind in der Lage die Graphik in HD darzustellen. Während bei dem „Pentium 987“ sowie „Pentium 2117U“ der TDP-Wert jeweils bei 17 Watt liegt, beträgt der TDP-Wert bei dem „Pentium B980“ und dem „Pentium 2020M“ jeweils 35 Watt. Die zugehörigen Notebooktypen sind indes noch nicht benannt worden.







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben