Akku lädt sich nur durch Temperaturunterschiede auf

0
Posted 19. November 2014 by Techtix in Technik

Ein neuartiger Akku wurde am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge entwickelt. Dabei wird der Akku liegen lediglich durch ein Temperaturgefälle aufgeladen.

Akku lädt sich nur durch Temperaturunterschiede auf

Bei einem Wechsel der Temperatur im Bereich zwischen 20 und 60 °C lädt sich der Akku auf.

Akku: Umkehrung der Polarität bei 20 und 60 Grad Celsius

So entsteht ein Ladungsprozess, der rein durch Wärmeenergie gesteuert wird, so die Wissenschaftler. Hierzu wird keine externe Elektrizität im Sinne einer Steckdose mit entsprechender Stromspannung benötigt. Andererseits musste für das Zustandekommen des Temperaturgefälles eine chemische Lösung zusammen gemixt werden, die den Akku letztlich aufgeladen hat. Zudem ist der Polaritätswechsel eine weitere Besonderheit der Neuentwicklung. So ist die Elektrode mit der Chemikalie Preußisch Blau bei 20 °C der Minuspol und die Elektrode mit Blutlaugensalz der Pluspol. Bei einer Temperatur von 60 °C kehrt sich die Polarität um.

Energiegewinn noch zu gering für praktische Anwendung

In Langzeitversuchen wurden mit dem neuartigen Akku 1000 Ladungen durchgeführt, die lediglich einen geringen Spannungsverlust zur Folge hatten. Nach Angaben der Wissenschaftler könnte das System zukünftig in entlegenen Gebieten zur Energiegewinnung dienen. Möglicherweise ist auch eine Nutzung in der Raumfahrt eine mögliche Verwendung für die neue Technologie. Fraglich bleibt allerdings, inwieweit sich der Energiegewinn steigern lässt. Denn in den bislang durchgeführten Versuchen betrug die Energieeffizienz bei der Umwandlung von Wärme in Strom lediglich maximal zwei Prozent.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben