Apple iMac Release 2012: Neue iMac-Generation präsentiert

0
Posted 24. Oktober 2012 by Techtix in Technik

Apple iMac Release 2012: Während die halbe Welt auf das neue iPad Mini starrt, präsentierte Apple zeitgleich die neue iMac-Generation 2012.

Apple-iMac-Release-2012

Nicht nur die Technik wurde nahezu runderneuert, sondern auch das Design.

Neuer All-in-one-Mac: Verbesserte Technik – Erneuertes Design

So weist der neue All-in-One-Mac an den Ecken nur noch eine Dicke von fünf Millimetern auf. Wie bisher auch, wird es zukünftig zwei Grundversionen geben. Das 21,5 Zoll-Modell verfügt über eine Bildschirmauflösung von 1920 x 1080 Pixel. Das 27-Zoll-Dipslay-Gegenstück weist sogar eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixel auf. In beiden Versionen wurden IPS-Panel integriert. Die maximale Helligkeit liegt bei 300 Candela pro Quadratmeter. Beide Versionen des iMac All-in-One besitzen jeweils vier USB-3.0-Ports sowie zwei Thunderbolt-Schnittstellen.

Zum Thema: Apple: Nächstes iMac ohne optisches Laufwerk?

Fusion Drive: Kombinierter Riesenspeicher

Zudem verfügen beide Geräte über Stereo-Lautsprecher sowie zwei integrierte Mikrofone. Ein optisches Laufwerk ist indes nicht mehr vorhanden. Als Prozessoren fungieren in beiden Versionen Ivy-Bridge-Prozessoren von Intel. Als Massenspeicher gelangt „Fusion Drive“ zum Einsatz. Dieser setzt sich zusammen aus einer Kombination von HDD und SDD. Die SSD-Speicher weisen dabei eine Kapazität von 128 Gigabyte auf. Die HDD-Speicher besitzen indes eine Speicherkapazität von bis zu drei Terabyte. Im Betriebssystem wird dem Nutzer diese Zweiteilung jedoch nicht auffallen, da das Betriebssystem den kombinierten Speicher als ein einzelnes Speichermedium auffasst. Häufig genutzte Daten werden seitens Mac O S auf das Flash-Laufwerk abgelegt, während selten genutzte Daten und Programme auf den HDD-Speicher abgelegt werden. Ab 1349 Euro ist die 21,5 Zoll-Variante mit einem i5 Quad-Core-Prozessor erhältlich. Der Prozessor taktet hierbei mit einer Frequenz von 2,7 Gigahertz. Die 27 Zoll-Variante kostet 1879 Euro. Hier ist ebenfalls ein i5 Quad-Core-Prozessor verbaut. Dieser taktet allerdings mit einer etwas höheren Frequenz von 2,9 Gigahertz. Beide Varianten des neuen Apple iMac Release 2012 besitzen acht Gigabyte RAM.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben