Facebook will Werbung mit Minderjährigen betreiben

0
Posted 10. September 2013 by Techtix in Internet

Erneut hat Facebook seine Nutzungsbedingungen geändert. Ziel ist es, dass das soziale Netzwerk Bilder und Namen von minderjährigen Mitgliedern für Werbezwecke verwenden darf.

Facebook-Werbung Minderjaehrige

Datenschützer indes sind alles andere als begeistert.

Datenschützer sind aufgebracht

Mittlerweile gibt es jedoch einen Beschwerdebrief an die US-Wirtschaftsaufsicht FTC seitens sechs Datenschutz-Organisationen. Ziel ist es, dass die FTC die Datenschutz-Änderungen rückgängig macht. Die Datenschützer werfen Facebook dabei vor, dass das Unternehmen gegen ein aus dem Jahr 2011 stammendes Abkommen verstößt. Dort wurde festgelegt, dass Namen und Fotos von Nutzern nur mit deren Zustimmung für Werbezwecke verwendet werden dürfen.

Fragwürdiger Paragraph

Erst Mitte August musste das soziale Netzwerk 20 Millionen US-Dollar an Datenschützer und Nutzer bezahlen, weil diese eben nicht gefragt wurden. In der nun geplanten Änderung der Nutzungsbedingungen heißt es unter Punkt 10: “Du erteilt uns deine Erlaubnis zur Nutzung deines Namens, Profilbilds, deiner Inhalte und Informationen im Zusammenhang mit kommerziellen, gesponserten oder verwandten Inhalten, die von uns zur Verfügung gestellt oder aufgewertet werden.“ In Bezug auf Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren geht Facebook davon aus, dass “mindestens ein Elternteil den Bedingungen dieses Abschnitts zugestimmt hat.“. Inwieweit diese Nutzungsregelungen zukünftig Bestand haben werden, bleibt abzuwarten. Auch bleibt abzuwarten, ob Facebook bei derartigen Ansinnen nicht dauerhaft die Nutzer von der Fahne gehen.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben