Kim Dotcom tritt bei Mega zurück

0
Posted 10. September 2013 by Techtix in Internet

Der bisherige Geschäftsführer des Online-Speicherdienstes Mega, Kim Dotcom, hat sein Amt als Geschäftsführer von Mega niedergelegt.

Kim Dotcom Mega

Dies teilte Dotcom jetzt über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Mitteilung erfolgte über Twitter

Erst im Januar 2013 präsentierte Dotcom den neuen Speicherdienst der breiten Öffentlichkeit. Nun will er sich mit den ihm vorgeworfenen Verletzungen des Urheberrechts beschäftigen, so der Internet-Unternehmer auf Twitter. Zudem will er eine eigene Partei in Neuseeland gründen. Offenbar fehlen ihm aber bislang Unterstützter für diese Idee.

Rücktritt lediglich Strategie zur Verhinderung einer Auslieferung an die USA ?

Als Ziele der möglicherweise neuzugründenden Partei will Kim Dotcom vor allem die technische Infrastruktur von Neuseeland ausbauen. Bereits im nächsten Jahr soll die neue Partei bereits wählbar sein. Kim Schmitz, wie Dotcom mit bürgerlichem Namen heißt, könnte jedoch das plötzliche politische Engagement auch als Strategie zur Verhinderung einer Auslieferung an die USA nutzen. Dies jedenfalls sehen Kritiker in einer Stellungnahme so. US-Behörden werfen Schmitz vor, über den Speicherdienst Megaupload Verletzungen des Urheberrechts in Höhe von rund 500 Millionen US-Dollar begangen zu haben. Im Jahr 2012 wurde der Speicherdienst auf Druck der US-Behörden stillgelegt. Bis dahin zählte Megaupload zu den meist besuchten Seiten im Internet. Wie das Verfahren gegen Schmitz ausgehen wird und ob eine Auslieferung in die USA erfolgen wird, werden die nächsten Anhörungen zeigen.







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben