PayPal kündigt zahlreichen File-Hostern

0
Posted 16. Juli 2012 by Techtix in Internet

Im Januar schalteten US-Behörden die Internetplattform Megaupload ab. Im Zuge der Vorgehensweise der US-Behörden gegen Urheberrechtsverletzungen im Internet hat nun auch das Bezahlsystem PayPal reagiert und verschiedenen File-Hostern die Partnerschaft gekündigt.

Paypal-File-Hoster-Kuendigung

„Torrentfreak“ berichtet derweil darüber, dass PayPal bereits in den vergangenen Wochen die Zusammenarbeit mit Putlocker, DepositFiles, MediaFire und weiteren File-Hostern aufgekündigt habe.

Seit April waren diverse File-Hoster auf der Black-List der MPAA

Seit April galten die genannten File-Hoster als „auf der Black-List“ der Motion Picture Association of America (MPAA) stehend. PayPal kündiget dem Vernehmen nach die Partnerschaften, weil es erhebliche Bedenken im Zusammenhang mit den Urheberrechten gab.

PayPal: Nicht an Bedingungen gehalten

Putlocker beispielsweise soll bereits vor Monaten das Konto eingefroren worden sein, weil es sich nicht an die Bedingungen von PayPal gehalten habe. Die Bedingungen von PayPal besagen unter anderem, dass der Betreiber Dateien der Kunden nach illegalen Inhalten überprüfen muss. Auch MediaFire habe sich nach diversen Gerüchten zufolge nicht an die Bedingungen von PayPal gehalten beziehungsweise hinsichtlich der Vorgehensweise nach PayPal richten wollen. Die betroffenen Unternehmen müssen nun versuchen, Alternativen zu PayPal zu finden. Es kann deshalb durchaus sein, dass die File-Hoster durch das Vorgehen von PayPal bewusst von finanziellen Mitteln zunehmend abgeschnitten werden sollen und somit quasi trocken gelegt werden sollen. Belegen lässt sich diese Behauptung indes nur schwer.







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben