Retten Patente Nokia vor der Bedeutungslosigkeit?

0
Posted 22. Juni 2012 by Techtix in Technik

                            Nokia besitzt viele Patente. Diese könnten das Unternehmen retten.

 Nokia: 30000 Patente weltweit

Nokia gab vor Kurzem den Abbau von 10000 Stellen bekannt. Zudem trennte  sich das Unternehmen von der Edeldesignermarke Vertu. Zeitweise ging sogar das Gerücht um, dass Microsoft eine Übernahme des finnischen Handyherstellers planen würde. Nokia besitzt jedoch weltweit rund 30000 Patente. Diese könnten die Finnen vor dem Untergang retten. Das Unternehmen gilt als Erfinder des ersten Handys mit Kamera und zudem des ersten Handys mit Buchstabentastatur. Zudem hat Nokia das erste Handy mit einer Videotelefonie-Funktion herausgebracht. Alle Patente zusammengenommen würden nach derzeitigem Stand etwa 9,6 Milliarden US-Dollar einbringen. Dies entspricht in etwa dem aktuellen Börsenwert des Unternehmens. Nokia hatte in den letzten fünf Jahren insgesamt zwanzig Mal Patente veräußert und damit versilbert.

Nokia galt einst als Weltmarktführer im Handygeschäft

Das Unternehmen galt einst als Weltmarktführer im Handygeschäft. Mittlerweile verliert das finnische Unternehmen zunehmend Marktanteile an die Konkurrenz. Der Herausgeber eines Newsletters für Patente, Greg Aharonian, mutmaßt sogar, dass Nokia von Microsoft vereinnahmt würde. Geschlussfolgert wird dies aus der sehr engen Kooperation zu Microsoft. Die Rolle der Finnen hat immer mehr Samsung und damit Südkorea eingenommen. Das Unternehmen gilt mittlerweile als einer der aktuellen Marktführer im Smartphone-Bereich. Nokia hat insbesondere durch seine Betriebsstandortschließungen in Bochum und Rumänien nicht zuletzt einen großen Imageschaden erlitten, der sich wohl auch auf die derzeitige Marktposition niedergeschlagen hat.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben