Samsung erhält Platin-Status in der Linux Foundation

0
Posted 7. Juni 2012 by admin in Technik

Wie „Business Insider“ berichtet, soll Samsung neues Mitglied der Linux Foundation geworden
sein.

Samsung-Tizen-Linux

Mitglieder mit Platin-Status müssen jährlich einen Beitrag in Höhe von 500000 US-Dollar entrichten.

Samsung: Sitz im Verwaltungsrat erhalten

Im Gegenzug erhält Samsung aber einen Sitz im dortigen Verwaltungsrat und somit Einflussmöglichkeiten in Bezug auf eine mögliche Entwicklung des Betriebssystems. Als Grund für das Eintreten in den Platin-Status gilt Tizen. Dies wurde von Intel unter Obhut der Linux-Foundation entwickelt. Schon im Januar gab Samsung an, dass es Bada mit dem neuen Betriebssystem für mobile Geräte vereinen wolle. Zugleich signalisierte Samsung dadurch sein Interesse an dem Betriebssystem.

Will Samsung sich von Android verabschieden?

Samsung will offenbar Tizen für zukünftige mobile Geräte verwenden und damit scheinbar eine Abkehr von Android einleiten. Samsung will sich somit scheinbar von Googles Android und Apples iOS emanzipieren. Insbesondere Apple soll mit Tizen wohl vermehrt in die Defensive gedrängt werden. Durch den Sitz im Verwaltungsrat, der Linux Foundation, kann Samsung nun Einfluss auf die Entwicklung von Tizen nehmen und mit das Betriebssystem mit nach seinen Vorstellungen gestalten. Es bleibt nun abzuwarten, inwieweit Tizen nicht auch bei anderen Herstellern mobiler Geräte auf Interesse stößt. So sollen Acer, Asus, HTC bereits ihr Interesse an dem neuen Betriebssystem bekundet haben.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben