Yahoo: Scott Thompson – Rücktritt

0
Posted 16. Mai 2012 by admin in Internet

Wegen der aufgetretenen Lebenslauf-Korrektur des bisherigen CEO von Yahoo, Scott Thompson musste dieser nun seinen Hut nehmen.

Yahoo-Scott-Thompson

Ein Großaktionär von Yahoo hatte den Skandal offenbart und nun wohl auch auf den Rücktritt gedrängt. Daniel Loeb, ein Hedge-Fonds-Manager hatte den Skandal öffentlich gemacht. Der bisherige Vorstandschef von Yahoo hatte in seinem Lebenslauf angegeben, den akademischen Grad eines Bachelors in Computerwissenschaften zu besitzen.

Scott Thompson: Lebenslauf manipuliert

Genaugenommen stimmt dies jedoch nicht. Scott Thompson hatte in dieser Hinsicht seinen Lebenslauf manipuliert. Nachfolger von Scott Thompson soll nun Ross Levinsohn werden. Scott Thompson war erst im Januar von Ebay zu Yahoo gewechselt. Yahoo gerät im Zuge des zunehmenden Online-Konkurrenzdrucks immer mehr in Zugzwang, endlich wieder auf die Erfolgsspur zu kommen.

Yahoo: Zunehmend Marktanteile verloren

Bislang verliert Yahoo zunehmend Marktanteile an die Konkurrenz. Mitte April erst hatte Scott Thompson einen Stellenabbau bei Yahoo angekündigt. Ob seine Stelle darin inbegriffen war, darf derweil nur spekuliert werden. Ob nach dem Skandal Scott Thompson jemals noch eine Stelle als Manager eines größeren Konzerns wird antreten können darf ebenfalls bezweifelt werden. Derweil rätseln Experten immer noch darüber, wie es Thompson gelungen ist, den Lebenslauf zu manipulieren, ohne entsprechende Zeugnisse vorlegen zu müssen.







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben