Australische Trichternetzspinne: Gegengift wird knapp

3
Posted 5. September 2012 by Techtix in Wissenschaft

Australische Trichternetzspinne: Gegengift-Vorräte gehen aus – In Australien werden jedes Jahr Menschen von der Trichternetzspinne gebissen.

Australische Trichternetzspinne Gegengift

Das Toxin der Spinne kann binnen Minuten tödlich sein.

Toxin der Spinne wirkt tödlich

Gilt die australische Trichternetzspinne doch als giftigste Spinne der Welt. Seit den 1980er Jahren gibt es ein Gegengift. Das Gegengift geht nun aber aus. Deshalb sollen nun Australier die Spinnen fangen, um sie, ähnlich wie Schlangen, zu melken. Die Spinnen kommen in Australien sowohl in Gärten als auch in Häusern vor.

Giftzentrum ruft zum Fangen der Spinne auf

Die Spinne selbst ist nur 2,5 bis fünf Zentimeter groß. Der Biss einer Spinne kann innerhalb von fünfzehn Minuten zum Tode führen. Das Giftzentrum Australiens ruft nun aufgrund akuter Gegenmittelknappheit zum Fangen der Spinne auf, um diese dann zu melken, um daraus das Gegengift zu gewinnen. In den Jahren 1926 bis 1981 sind insgesamt nur 13 Menschen an den Folgen des Bisses der Trichternetzspinen gestorben, davon waren allein sieben Kinder. Seit dem Jahre 1981 hat die Entwicklung eines Gegengiftes weitere Todesopfer verhindert. Vermeintliche Spinnenfänger sollten die Tiere in Gläsern einfangen und in den sogenannten Drop-off-Points abgeben. Dies sind spezielle Kliniken, die sich an dem Gegengiftprojekt beteiligen. Beim Fangen ist jedoch Vorsicht geboten, denn die Spinne richtet ihre Kieferklauen auf und kann bei einer Provokation blitzschnell zuschlagen.




3 Kommentare


  1.  
    Yvonne

    Hi

    Trichternetzspinner oder nicht ?! Bin gerade in Australien (Queensland/near Cairns)und habe gerade eine Spinne gesehen die fast genauso aussieht wie eine Trichternetzspinne. Die Farbe ist nur etwas anders. Die, die ich gesehen hab ist grau braun nicht so rot wie auf diesen Bild. Hatte allerdings auch diese schwarzen Streifen am Ruecken und wirklich spitze Beine. Als ich Fotos von ihr gemacht habe, hatte man einen reflecktierenden Punkt am Bild gesehen was ich als Augen angenommen habe, bin mir jedoch nicht sicher. Sieht jedenfalls genau so aus als wenn man ein Foto von Menschen macht und die Augen reflektieren. Ich habe versucht sie einzufangen aber ich hatte Angst dass sie mich anspringt. Dann habe ich ein Glas genommen und wollte sie damit einfangen aber dann fing sie an zu rennen.

    Ich wuerde so gerne die Fotos hochladen jedoch gibt es hier keine Option..
    Habe versucht im Internet etwas heraus zu finden und bin auf diese Seite gestossen.

    Moechte wissen ob es eine Trichternetzspinne war …




    •  
      admin

      Hallo Yvonne,

      vielen Dank für Deine Meldung. Gern helfen wir Dir da weiter. Du kannst das Foto ganz einfach auf unserer Facebook-Seite (zuächst Fan werden) hochladen und zur Diskussion freistellen:

      http://www.facebook.com/techtix.de

      Viele Grüße nach Australien. 😉

      Admin




    •  
      .

      Sie müssten mal im Internet schauen aber so wie ich weiss gibt es sie in Rot,Schwarz blau, und Schwarz die schwarzen sind aber selten und gefährlich und nicht zu unterschätzen.





Jetzt schreiben



Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.