Dell macht weiter Absatzverluste

0
Posted 21. Februar 2013 by Techtix in Technik

Das Unternehmen Dell wurde erst vor kurzem durch den Unternehmensgründer Michael Dell und einige Investoren übernommen.

Dell-Notebooks Absatzverluste

Die Neustrukturierung des Unternehmens dürfte daher erst in einigen Monaten ihre Wirkung zeigen.

Neue Inhaberstruktur soll Wirkung zeigen

Die Quartalszahlen offenbaren indes, dass eine Umstrukturierung des einst größten PC-Herstellers der Welt dringend notwendig ist. Wie in den Jahren zuvor konnte auch in den Monaten von November bis Januar weniger PC-Systeme verkauft werden. insgesamt 13 Prozent weniger Desktop-Systeme und 25 Prozent weniger Notebooks gingen demnach über die Ladentheke. Insgesamt ging der weltweite Markt für diese beiden Produktgruppen jedoch nur um 6 Prozent zurück. Experten gehen deshalb davon aus, dass der zunehmende Tablet-Markt nicht als einziger Grund für den Absatzrückgang verantwortlich gemacht werden darf.

Nettogewinn verringerte sich um 31 Prozent

Der Umsatz ging insgesamt um 11 Prozent von einst 16,031 auf nunmehr 14,314 Milliarden US-Dollar zurück. Der Nettogewinn verringerte sich um insgesamt 31 Prozent von zuvor 764 Millionen US-Dollar auf nunmehr 530 Millionen US-Dollar. Noch im August 2012 hoffte Dell, dass das Unternehmen durch die Einführung von Windows 8 profitieren könne. Dies ist jedoch nicht zuletzt auch aufgrund des schlechten Starts des Betriebssystems von Microsoft ausgeblieben. Dell will nun wieder in ein Inhaber geführtes Unternehmen umgewandelt werden. Durch diesen Schritt hofft der PC-Hersteller wieder innovative Produkte ohne Druck seitens der Börse entwickeln zu können.







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben