Logitech gerät in die Verlustzone

0
Posted 28. Juli 2012 by Techtix in Technik

Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres hatte Logitech erneut Verluste, zu verzeichnen. Auch der Umsatz ging gegenüber dem Vorjahresquartal auf 468,4 Millionen US-Dollar zurück.

Logitech

Im letzten Vorjahresquartal lag der Umsatz noch bei 480,4 Millionen US-Dollar.

Umsatz ging deutlich zurück

Weil jedoch die Ausgaben um 19 Prozent anstiegen, wuchs der Verlust auf 59,3 Millionen US_Dollar an. Zuvor betrug der Verlust 45,0 Millionen US-Dollar. Insbesondere im OEM-Markt sanken die Umsätze zum Teil dramatisch. Im Retail-Geschäft hingegen konnte Logitech dank sinkender Verkaufspreise zulegen. Trotz der zu verzeichnenden Verluste sieht das Unternehmen sich gut positioniert. Zuvor hatte Logitech eine unternehmerische Neuausrichtung vollzogen.

Logitech erwartet im zweiten Halbjahr eine deutliche Steigerung der Umsätze

Für das zweite Halbjahr erwartet Logitech aufgrund der Neueinführung neuer Produkte weitere Verbesserungen, was die Quartalszahlen betrifft. Das Unternehmen erwartet indes einen ersten Trend hinsichtlich der Ergebnisse des vollzogenen Unternehmensumbaus im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2013. Das neue Geschäftsjahr 2013 beginnt bei Logitech im Oktober 2012. Erwartungsgemäß werden die Umsätze dann, aufgrund des bevorstehenden Weihnachtsgeschäftes ansteigen.

Spezialist für PC-Zubehör

Logitech zeichnet sich durch die Produktion von PC-Zubehör aus. So produziert das Unternehmen neben Computermäusen auch Webcams und USB-Sticks sowie weiteres Zubehör für den Computerbereich. Daneben produziert das Unternehmen auch Dockingstationen für Apple-Geräte sowie Produkte für den Audio-Bereich.







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben