Marktforschung: IDC sieht Blackberry nicht mehr als Business-Marktführer

0
Posted 3. Dezember 2012 by Techtix in Smartphones

Das Marktforschungsinstitut IDC sieht im Jahr 2012 das iPhone von Apple sowie die Android-Smartphones erstmals vor dem BlackBerry, was den Business-Bereich betrifft.

IDC-Blackberry-Business

Im Jahr 2011 konnte BlackBerry noch 22,4 Millionen verkaufter Geräte verzeichnen.

iPhone und Android-Smartphones überholen BlackBerry

Der Report von IDC offenbart, dass Firmenkäufer zunehmend auf das iPhone oder auf Systeme mit Android-Betriebssystem zurückgreifen. Android-Systeme sollen nach der Analyse demnach 15,1 Millionen Mal durch Firmeneinkäufe sowie 87,7 Millionen von Angestellten und 351,9 Millionen Mal für den privaten Bereich abgesetzt worden sein. Apples iPhone soll demnach 78,6 Millionen Mal für den privaten Bereich verkauft worden sein. Firmeneinkäufe konnten demnach mit 31,1 Millionen verkaufter Geräte verbucht werden. Angestellte kauften das iPhone 37,1 Millionen Mal. Android-und iPhone Geräte zusammen werden demnach für das Jahr 2012 die Werte von BlackBerry überholen. 2011 konnte RIM noch 92,4 Millionen BlackBerry an Firmen verkaufen.

RIM: 2013 zwei neue BlackBerry-10-Smartphones geplant

Für das Jahr 2012 werden nur noch 14,8 Millionen verkaufter Geräte für Firmen und 5,2 Millionen verkaufte Geräte für Angestellte vorhergesagt. RIM will am 30. Januar 2013 zwei neue BlackBerry-10-Smartphones auf den Markt bringen. Hinsichtlich der Sicherheit steht das BlackBerry jedoch immer noch ganz oben. In diesem Zusammenhang ist besonders bemerkenswert, dass das Betriebssystem „Windows Phone“ hinsichtlich der verkauften Geräte und der Bedeutung kaum zu Buche schlägt, was den Absatz an Firmen betrifft.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben