Steven Sinofsky verlässt nach 23 Jahren Microsoft

0
Posted 14. November 2012 by Techtix in Technik

Wie Microsoft in einer Pressemitteilung bekannt gibt, verlässt Steven Sinofsky, Präsident der Windows-sowie Windows-Live-Abteilung, nach mehr als 23 Jahren das Unternehmen.

Steven-Sinofsky-Microsoft

Sinofsky begann seine Karriere bei Microsoft im Juli 1989 als Ingenieur für Softwareentwicklung.

Maßgeblich an der Entwicklung der Office-Suite der beteiligt gewesen

Dort war er für die Entwicklung zahlreicher Programme sowie spezieller Features verantwortlich. 1994 wurde Sinofsky Chef der Programmverwaltung. Hierbei leitete er unter anderem die Weiterentwicklung von Microsoft Office 95 sowie Office 97. Zudem war er auch an der Entwicklung von Office 2007 und den davor liegenden Office-Versionen zuständig. Zudem leitete er auch unterschiedliche Teams, die an der Entwicklung von Windows 8 beteiligt waren.

Offener Brief an die Mitarbeiter verfasst

Wie Steven Sinofsky in einem offenen Brief an die Mitarbeiter mitteilt, möchte er sich nun nach neuen Chancen und Möglichkeiten umsehen. „Business Insider“ berichtet derweil, dass hinter Sinofskys Weggang offenbar ein Machtkampf steckt. So soll Sinofsky damit gedroht haben, falls er nach dem Start von Windows 8 nicht zum CEO ernannt würde, dass er das Unternehmen verlassen werde. In dem offenen Brief an die Mitarbeiter widerspricht er jedoch diesem Bericht vehement. Nach offizieller Lesart beruht sein Weggang auf privaten und somit persönlichen Gründen. Als Nachfolger für Sinovsky wurden vorerst Tami Reller und Julie Larson-Green ernannt.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben