Studie der BITKOM 2012: 43000 offene Stellen im IT-Bereich

0
Posted 1. November 2012 by Techtix in Finanzen

Der Branchenverband BITKOM zeigt in seiner jüngsten Darstellung der Stellensituation im IT-Bereich, dass im Jahr 2012 aktuell 5000 weitere unbesetzte Stellen im IT-Bereich hinzugekommen sind.

Studie BITKOM offene Stellen IT-Bereich

Insgesamt sind damit rund 43000 Stellen im ITK-Bereich derzeit unbesetzt.

Zahl der offenen Stellen innerhalb von drei Jahren mehr als verdoppelt

Gegenüber dem Vorjahr stellt dies einen Zuwachs von 13 Prozent dar. In den letzten drei Jahren hat sich die Zahl der nicht besetzten Stellen damit nahezu verdoppelt. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Aris bei 1500 Geschäftsführern und Unternehmen. Nahezu jedes zweite Unternehmen der IT-Branche sucht demnach dringend geeignetes Personal.

Hälfte der Unternehmen erwartet keine Besserung der Situation

Die BITKOM-Studie offenbart, dass die Hälfte der Unternehmen zudem in den nächsten Jahren keine Besserung erwarten, sondern im Gegenteil sogar eine Verschärfung des Personalmangels. Etwa 15000 offene Stellen sind im Bereich Software- und IT-Dienstleistungen und rund 2400 Stellen im Bereich Hardwareherstellung sowie 18000 Stellen im IT-Bereich selbst zu besetzen. Am meisten werden Software-Entwickler gesucht, danach folgen IT-Berater sowie Vertriebs- und Marketingspezialisten. Zudem fehlen Administratoren und Anwendungsbetreuer. Professor Dieter Kempf, BITKOM-Präsident, resümiert denn auch, dass die Beschäftigungszahlen im IT-Bereich noch weit aus höher liegen könnten, wenn genug Fachkräfte vorhanden wären. Ähnlich wie der IT-Branche geht es auch dem Maschinenbau sowie der Pflege. Überall fehlen Fachkräfte, zum Teil liegen hier demografische Gründe vor, zum Teil sind die Ursachen jedoch auch hausgemacht und beruhen auf einer falschen Ausbildungspolitik der Unternehmen in den 1990er Jahren.







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben