Vivendi: Activision Blizzard Verkauf geplant

0
Posted 19. Juli 2012 by Techtix in Games

Das aus Frankreich stammende Medienunternehmen Vivendi plant offenbar, immer konkreter Activision Blizzard zu verkaufen.

Vivendi-Activision-Blizzard

Zwei Investmentbanken mit Verkauf beauftragt

Das „Wall Street Journal“ berichtet jüngst, dass Vivendi sogar zwei Investmentbanken mit dem geplanten Verkauf beziehungsweise mit der Suche nach einem Käufer beauftragt hat. Vivendi erhofft sich beim Verkauf ein Abstoßen der eigenen Anteile von Acitivison Blizzard in Höhe von 61 Prozent.

Verkaufspreis von über zehn Milliarden US-Dollar angepeilt

Das Unternehmen wünscht sich einen Kaufpreis oberhalb von zehn Milliarden US-Dollar. Erste Gespräche mit potenziellen Interessenten wurden dem Vernehmen nach bereits geführt. Konkrete Namen waren jedoch nicht von den mit dem Verkauf beauftragten Banken zu vernehmen. Es sickerte jedoch das Gerücht durch, dass ein potentieller Interessent aus der Spielebranche stammen soll. Ins Spiel gebracht wurde zudem auch eine völlig andere Variante.

Activision Blizzard kann sich freikaufen

Demnach sei der Vorschlag vorgetragen worden, dass Activision Blizzard die Anteile selbst aufkaufen könne. Derzeit hätten diese einen Wert von rund 8,2 Milliarden US-Dollar. Der Publisher selbst verfügt jedoch nur über eine aktuelle Barreserve von rund drei Milliarden US-Dollar. Der Rest müsste demnach fremdfinanziert werden. Obwohl Activision Blizzard schwarze Zadlen schreibt, sehen einige Experten die Zukunft für das Unternehmen nicht gerade positiv. Das „Wall Street Journal“ sieht denn auch insbesondere Gefahren durch die sogenannten „Free-to-Play-Titel“ als gegeben an.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben