Ariane bringt Telekommunikationssatelliten in den Orbit

0
Posted 12. November 2015 by Techtix in Wissenschaft

Vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou, in Französisch-Guyana brachte eine Ariane-5-Rakete einen saudi-arabischen und einen indischen Telekommunikationssatelliten ins All. Insgesamt handelt es sich um den sechsten Start einer Ariane 5-Rakete in diesem Jahr.

Ariane bringt Telekommunikationssatelliten in den Orbit-Nachrichten

Ariane-5-Rakete wiegt knapp 780 Tonnen

Bereits 69 Mal startete der Raketentyp mit Satelliten und anderweitigen Nutzlasten in den Weltraum. Die Rakete besitzt ein Gesamtgewicht von rund 780 Tonnen. Die Satelliten Arabsat-6B und GSAT-15 wurden nach 27 Minuten und 43 Minuten Flugzeit in den Orbit ausgesetzt. Der saudi-arabische Satellit besitzt ein Gewicht von 5,8 Tonnen und soll die nächsten 15 Jahre sowohl Rundfunkdaten wie auch Breitband-Internetdaten für die Region des Nahen Ostens, Afrika und Zentralasien liefern. Der indische Satellit wiegt 3,2 Tonnen und soll die Telekommunikation für Indien in den nächsten zwölf Jahren mit unterstützen.

Bald auch eigenes europäisches Raumfahrtprogramm?

Die Ariane 5 ist die größte europäische Rakete und wird vom Luft-und Raumfahrtunternehmen Airbus gefertigt. In naher Zukunft plant die europäische Raumfahrtbehörde ESA offenbar auch bemannte Raumflüge. Entsprechende Planung gibt es bereits seit längerem, bislang scheiterte die Umsetzung jedoch in vielerlei Hinsicht, insbesondere an der Finanzierung und die Verteilung derselben auf die einzelnen beteiligten Länder. Die Ariane-Rakete gilt als Erfolgsmodell in der europäischen Raumfahrt. Trotz mancher Rückschläge hat sich das Ariane-Programm als voller Erfolg der europäischen Raumfahrt herausgestellt. Der aktuell durchgeführte Flug VA227 bildet hier keine Ausnahme.

Bild (c) cc / NASA




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben