Astronomie: Gliese 1214b besitzt Wasserdampfwolken

0
Posted 10. September 2013 by Techtix in Wissenschaft

Japanischen Astronomen ist die Entdeckung eines Exoplaneten geglückt, der eine wasserreiche Atmosphäre besitzen soll.

Gliese 1214b Wasserdampfwolken Nachrichten

Das Besondere an dem Planeten ist zudem seine Entfernung. Gemessen in kosmischen Größen liegt dieser in direkter Nachbarschaft zur Erde.

Nachweis mithilfe von Wellenlänge des Lichtes durchgeführt

Ob Gliese 1214b bewohnt ist, gilt als nicht sicher. Eine der Grundvoraussetzungen für Leben beherbergt der ExopPlanet jedoch. Wasser ist auf dem Planeten offenbar enthalten. Der Planeten befindet sich in einer Entfernung von rund 40 Lichtjahren von der Erde. Er umkreist dort einen Zentralstern im Sternbild Schlangenträger. Weil Gliese 1214b von der Erde aus gesehen regelmäßig an seinem Zentralgestirn vorbei wandert, haben die japanischen Astronomen rund um den Wissenschaftler Norio Narita, vom Japanischen Nationalen Astronomischen Observatorium, den Planeten durchleuchtet. Hierbei nutzten die Astronomen die Wellenlänge des Lichtes, um festzustellen, ob der Planeten Wasser enthält oder nicht.

Super-Erde ebenfalls mit Wasser

Stattdessen ergaben die Beobachtung, dass der Planeten eine entweder wasserreiche oder wolkenreiche Atmosphäre aus Wasserdampf besitzen muss. In astronomischer Hinsicht handelt es sich bei dem neu entdeckten Planeten um eine so genannte Super-Erde. Als solche werden Exoplaneten bezeichnet, die größer sind als die Erde, aber kleiner als Uranus oder Neptun. Ob jemals Menschen feststellen werden, ob auf Gliese 1214b Leben existiert oder nicht, gilt zumindest für die nächsten hunderte von Jahren als ausgeschlossen.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben