Eliteuniversitäten: Was passiert 2017 mit den Forschungsinitiativen?

0
Posted 11. November 2012 by Techtix in Wissenschaft

Bereits heute fragen sich nicht nur die beteiligten Wissenschaftler an den so genannten Eliteuniversitäten in Deutschland, was ab dem Jahr 2017 passieren wird, wenn die einzelnen Exzellentencluster auslaufen.

Eliteuniversitäten 2017 Forschungsinitiativen

2017 laufen die Exzellenteninitiativen an den Universitäten aus

Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft fordert eine Max-Planck-Graduierten-Universität, damit wenigstens eine deutsche Hochschule unter die ersten zehn auf internationaler Ebene kommt. Andererseits fordern Universitätspräsidenten, dass insbesondere außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in die Universitäten integriert werden.

Zum Thema: Deutschland: Widerstand gegen Uni-Ranking 2012

Lösung Bundesuniversität?

Ziel muss es sein, die Forschung dauerhaft zu steigern und somit der deutschen Hochschullandschaft auch international einen guten Stand zu verschaffen. Weil jedoch die Universitäten untereinander einen harten Wettbewerb erfahren, scheint sich das so genannte Leuchtturmdenken in der Forschung wieder vermehrt auszubreiten. Statt einer übergreifenden Forschung zugeneigt zu sein, entwickelt sich immer mehr ein Konkurrenzdenken der Universitäten untereinander. Weil jedoch insbesondere die Verteilung von Forschungsgeldern an den Status einer Universität geknüpft sind, entwickelt sich die so genannte Elite-Universitäten-Diskussion immer mehr zu einem Kampf der Forschungsdisziplinen untereinander. Aus diesem Grunde kommt in letzter Zeit vermehrt der Vorschlag auf, eine so genannte Bundesuniversität zu schaffen. Dieses solle möglichst drei leistungsstarke Universitäten enthalten, die dann dem Bund als Finanzierungsinstrument übertragen werden.

Weiterlesen: Plagiate finden Online: Wie können sich Universitäten schützen?

Studenten sind die Leidtragenden der Diskussion

Allerdings kommt es hier vermehrt zu Kritik von den Bundesländern. Es scheint also so zu sein, dass die Forschung immer mehr zu einem Instrument der Politik wird, und weniger in der Lage ist, sich auf das zu konzentrieren was sie eigentlich machen sollte, nämlich Wissen zu schaffen und Wissen zu verbreiten. Nicht zuletzt leidet insbesondere eine Gruppe unter dieser Diskussion, die Studenten.







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben