Fliegt Alexander Gerst bald zum Mond?

0
Posted 6. Juli 2015 by Techtix in Wissenschaft

Der ESA-Astronaut Alexander Gerst gilt als einer der Favoriten der US-Raumfahrtbehörde NASA für eine Nominierung im Hinblick auf eine geplante neue Mondmission.

Alexander Gerst ESA deutscher Astronaut

NASA plant neue bemannte Mondmission

Derweil hat die europäische Raumfahrtbehörde ESA mitgeteilt, dass Ende 2018 erneut ein deutscher Astronaut oder eine deutsche Astronautin zur Internationalen Raumstation ISS fliegen soll. Auch wenn es derzeit nur Gedankenspiele sind, soll Alexander Gerst vonseiten der US-Raumfahrtbehörde NASA im Gespräch sein für eine Mission zum Mond. Allerdings dürfte dann aus dem Kader der deutschen Astronauten die Nachrückerliste für die ISS zum Tragen kommen.

Wird Reinhold Ewald noch einmal ins All fliegen?

Die ESA überlegt derweil, auf die Nachrückerliste zurückzugreifen, statt eine neue Bewerbungsrunde auszuschreiben. Offenbar gibt es auch Überlegungen, Astronauten zu rekrutieren, die eher zur älteren Garde gehören. So könnte beispielsweise Reinhold Ewald (58) für eine Mission zur ISS nachrekrutiert werden. Bereits im Jahr 2005 war er als Ersatz-Astronaut für eine Mission vorgesehen. Auch Hans Schlegel (63) könnte theoretisch für eine Mission zur ISS im Jahr 2018 nachnominiert werden. Er wäre dann 66 Jahre alt. Bedenkt man, dass der erste US-Astronaut John Glenn bei seinem zweiten Flug fast 80 Jahre alt war, dann erscheinen die 66 Jahre von Schlegel fast wie ein Teenie-Alter. Letztlich bleibt abzuwarten, ob Alexander Gerst wirklich zum Mond fliegt oder nicht doch noch einmal zur Internationalen Raumstation ISS.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben