Forscher entdecken neue Riesenschildkrötenart

0
Posted 26. Oktober 2015 by Techtix in Wissenschaft

Wissenschaftler haben auf den Galapagos-Inseln eine neue Riesenschildkröten-Art entdeckt. Das internationale Forscherteam konnte dabei einige hundert Tiere identifizieren.

Riesenschildkroete Lonesome George

Neue Art lebt auf Santa Cruz

Die neue Art erhielt den Namen Chelonoidis donfaustoi. Bislang gingen die Wissenschaftler davon aus, dass die Schildkröten-Population auf der Galapagos Insel Santa Cruz zur selben Art gehören. Gentests zeigten nun aber, dass die Tiere im östlichen Teil der Insel einer anderen Art angehören als die übrigen. Der aus Ecuador stammende Wissenschaftler Washington Tapia schätzt die Tiervorkommen auf der Insel auf 250 bis 300 Tiere. Das diesbezügliche Forschungsprojekt wurde unter Leitung von Biologen der Universität Yale (USA) bereits im Jahr 2002 begonnen.

Lonesome George starb im Jahr 2012

Ausschlaggebend für den Start des Forschungsprojekts waren die unterschiedlichen Panzerformen der Riesenschildkröten. Insgesamt gibt es nunmehr 15 bekannte Unterarten auf den Galapagos-Inseln. Vier der bekannten Arten sind jedoch bereits ausgestorben. Zuletzt starb im Alter von über einhundert Jahren im Jahr 2012 der letzte Vertreter der Unterart Chelonoidis abingdoni. Diese Riesenschildkröte wurde weltweit bekannt unter dem Namen “Lonesome George“.

Die neue Unterart wurde dem langjährigen Tierpfleger von “Lonesome George“, Fausto Llerena gewidmet und erhielt deshalb seinen Namen. Die Galapagos-Inseln befinden sich im pazifischen Ozean. Bekannt wurden sie insbesondere durch Charles Darwin, auf denen dieser im Jahr 1835 die Evolutionstheorie entwickelte. Seit dem Jahr 1979 zählen die Galapagos Inseln zum UNESCO-Weltnaturerbe.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben