Forschung: 165 jahre alter Darm hilft bei Erforschung der Cholera

0
Posted 14. Januar 2014 by Techtix in Wissenschaft

Ein Darm, der mittlerweile 165 Jahre alt ist (dieser stammt aus dem Jahr 1849), hilft bei der Erforschung der Cholera.

Darm Erforschung Cholera Nachrichten

Der Genetiker Hendrik Poinar untersuchte das Organ und stellte dabei interessante Details fest.

Cholera-Stamm aus dem Jahr 1849 deutlich aggressiver als heute

Dabei konnte er feststellen, dass sich der Cholera-Erreger aus dem Jahr 1849 deutlich von dem heutigen unterscheidet. Der damalige Cholera-Erreger war demnach hinsichtlich der Pathogenese viel gefährlicher als der heutige. Der Mensch dem der Darm einst gehörte, starb im Jahr 1849 an Cholera. Der Darm wurde im Mütter-Museum im US-Bundesstaat Pennsylvania, in Philadelphia aufbewahrt.

Auch heute noch sterben weltweit Menschen an Cholera

Hinsichtlich der gefundenen Forschungsergebnisse lässt sich festhalten, dass der damalige Erreger deutlich gefährlicher war als der heutige. Dennoch sterben auch heute noch weltweit mehrere 100.000 Menschen jährlich an Cholera. Die Forschungsergebnisse wurden in der Fachpublikation „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht. Möglich ist, dass durch Mutationen die Pathogenität des Keimes deutlich reduziert wurde. Offenbar stammt der Erregerstamm aus dem Jahr 1849 aus der Bucht von Bengalen. Auch ist es möglich, dass es mehrere Erregerstämme, die zum Teil noch nicht gänzlich entdeckt sind, existieren. In jedem Fall dürfte der Darm aus dem Jahr 1849 die Wissenschaft ein gehöriges Stück voranbringen. Nichtsdestoweniger gilt es heute wie damals, die Cholera mit allen Mitteln zu bekämpfen







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben