Kaffee als Hilfsmittel in der Alzheimer-Forschung

0
Posted 16. Januar 2014 by Techtix in Wissenschaft

Kaffee als Hilfsmittel in der Alzheimer-Forschung – Forscher der John Hopkins-Universität von Baltimore in den USA fanden heraus, dass Koffein Erinnerungen für einen Tag lang fördern kann.

 Kaffee als Hilfsmittel in der Alzheimer-Forschung

Die Wissenschaftler baten dabei 73 Probanden, Bilder von verschiedenen Objekten anzusehen.

Zwei Gruppen von Probanden: Mit und ohne Koffein

50 Prozent der Studienteilnehmer erhielten dabei 200 Milligramm Koffein (etwa der Inhalt von zwei Tassen Espresso), die andere Gruppe erhielt ein Placebo-Produkt. Die Wissenschaftler nahmen nach jeweils einer, drei und nach 24 Stunden Speichelproben der Probanden, um die Menge des im Körper vorhandenen Koffein zu messen.

Koffein als Therapiemaßnahme im Kampf gegen Alzheimer?

Am nächsten Tag wurden beide Gruppen erneut gebeten, die Bilder anzusehen. Dabei sollten die Teilnehmer der Studie die selben Bilder des vorherigen Tages, neue und ähnliche Bilder betrachten und entsprechend zuordnen. Diejenigen, die zuvor Koffein erhielten, waren bei der Erinnerung deutlich besser als jene, die nur das Placebo erhielten. Die Wissenschaftler veröffentlichten das Ergebnis der Studie in dem Fachmagazin „Nature Neuroscience“. Möglicherweise könnte das Ergebnis der Studie auch in der Alzheimerforschung für die Entwicklung von Medikamenten oder zumindest als begleitende Therapiemaßnahme genutzt werden. Offenbar besitzt Koffein für das Gehirn eine Art Schutzfunktion gegen das Vergessen. Ob und wann die Ergebnisse der Studie in die Therapieansätze gegen die Demenz vom Alzheimer-Typ eingesetzt werden, bleibt indes abzuwarten.

Bild (c) cc / teamcu29







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben