Protein p62: Forscher entschlüsseln Kalorien-Funktion

0
Posted 2. Januar 2013 by Techtix in Wissenschaft

Kalorien-Funktion von Protein p62 entschlüsselt: Wissenschaftler haben einen entscheidenden Mechanismus im Fettgewebe des Menschen entdeckt.

Kalorien-Funktion Protein p62

Dieser steuert, ob Kalorien gespeichert oder direkt verbrannt werden.

Behandlungsansatz für Adipositas und Diabetis mellitus gefunden?

Die gewonnenen Forschungsergebnisse können für die Behandlung von Adipositas oder der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) verwendet werden. An der Regulierung des Körpergewichtes ist demnach das Protein p62 maßgeblich beteiligt. Eine Forschergruppe um Timo Müller konnte erstmalig eine Art Schalterfunktion für das Protein im Rahmen des Energiestoffwechsels festgestellen. Die Forschungsergebnisse werden als wichtiger Schritt für die Erforschung von Diabetes Typ II sowie von Übergewicht betrachtet. Die Forschungsresultate wurden im „Journal of Clinical Investigation“ publiziert.

P62: Regulation von Mitochondrien im brauen Körperfettgewebe

Das Protein p62, welches auch als Sequestosom 1 bekannt ist, ist demnach entscheidend für die Regulationsfähigkeit von Fettverbrennung und Speicherung von Körperfett. Im braunen Fettgewebe reguliert p62 die Funktion der Mitochondrien. Durch diese Regulationsfähigkeit werden molekulare Funktionen gesteuert, die zu einer Verminderung oder Vermehrung von Speicherfett führen. Aus den gewonnenen Forschungsergebnissen lassen sich Anhaltspunkte für die Behandlung von Übergewicht oder der Zuckerkrankheit gewinnen. Insbesondere könnten aus den gewonnenen Forschungsergebnissen Medikamente entwickelt werden, die das Protein p62 in der jeweils gewünschten Form beeinflussen. Hierzu bedarf es allerdings noch umfassender weiterer Forschung. Bis entsprechende Medikamente im Handel sind, dürfte es somit noch Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben