Mausmakis: Forscher entdecken auf Madagaskar neue Primatenart

0
Posted 28. März 2013 by Techtix in Wissenschaft

Neue Mausmakis (Microcebus) landen direkt auf der Roten Liste der Tiere: Forscher haben insgesamt zwei neue Primatenarten auf Madagaskar entdeckt. Die neu entdeckten Primaten gehören zu einer Lemurenart.

Mausmakis Microcebus Marohita Tanosi Madagaskar Nachrichten

Sie werden als Microcebus marohita und Microcebus tanosi bezeichnet.

Tiere bereits 2003 und 2007 entdeckt

Die Mausmakis wurden bereits im Jahr 2003 und 2007 in den Wäldern der Insel Madagaskar entdeckt. Wissenschaftler der University of Kentucky, des Deutschen Primatenzentrums in Göttingen sowie der Universität von Antananarivo haben die beiden neu entdeckten Primatenarten nunmehr aber erstmals wissenschaftlich im „International Journal of Primatology“ beschrieben. Bereits im Jahr 2010 wurde über Erbgutanalysen festgestellt, dass es mehr Arten der Mausmaki geben muss, als zu diesem Zeitpunkt bekannt war.

Neu entdeckte Arten bereits auf Rote Liste der bedrohten Tierarten gesetzt

Vergleiche der DNA zwischen den neu entdeckten Lemuren und den Daten aus dem Jahr 2010, bestätigten nun, dass die entdeckten Tiere einer neuen Spezies angehören. Wie alle Lemuren leben auch die neue entdeckten ausschließlich auf der Insel Madagaskar. Die Art Microcebus tanosi ist laut der Wissenschaftler größer als andere Mausmaki-Arten und besitzt einen roten Kopf. Die neu entdeckte Art Microcebus marohita ist die bisher größte der Mausmaki, besitzt aber sehr kleine Ohren. Die neu entdeckten Lemurenarten wurde bereits auf die Liste der bedrohten Arten gesetzt, weil der Lebensraum der Tiere durch Waldrodung dramatisch zerstört wurde.

Bild (c) cc / arthur chapman




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben