NASA-Satellit „SDO“: Riesenexplosion auf der Sonne entdeckt

0
Posted 7. Februar 2014 by Techtix in Wissenschaft

Ein Satellit der NASA hat eine riesige Explosion auf der Sonne im Bild festgehalten. Der Satellit “Solar Dynamics Observatory“ (SDO) hat am Dienstag den 4.2.2014 eine sehr große Strahlung auf der Sonne festgestellt.

NASA-Satellit SDO Riesenexplosion Sonne

Wie das Goddard Space Flight Center der US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilt, besteht für die Erde jedoch keine Gefahr, weil die hohe Strahlung bereits in den oberen Atmosphärenschichten absorbiert wird.

Strahlung kann Kommunikation auf der Erde beeinflussen

Mehrere Satelliten beobachten regelmäßig die Sonne, um vor möglichen intensiven Strahlungsausbrüchen zu warnen. Selbst wenn große Mengen der Strahlung in der Atmosphäre abgefangen werden, können dennoch Störungen in der Funk-Kommunikation sowie im Stromnetz entstehen. Die Wissenschaftler teilen dabei die Strahlungsausbrüche der Sonne in verschiedene Kategorien ein. Dabei gibt es die Kategorien C, M sowie X. Jede der einzelnen Kategorien wird jeweils erneut in neun Unterkategorien unterteilt.

Sonnenzyklus dauert elf Jahre

Aktuell liegt der Ausbruch in der Kategorie M 5. Die Sonne durchlebt einen regelmäßigen Zyklus, der jeweils elf Jahre dauert. Dabei wechseln sich strahlungsintensive Perioden mit denen strahlungsarmer Perioden ab. Ein Charakteristikum für erhöhte Aktivität sind die Sonnenflecken. Diese lassen sich bereits mit bloßem Auge, beispielsweise mit einer speziell für die Sonnenbeobachtung geeigneten Vorrichtung, Herr angebracht an einem Teleskop oder aber einer polarisierten Glasscheibe beobachten. Unter keinen Umständen darf die Sonne direkt ohne entsprechende spezielle Ausrüstungsgegenstände beobachtet werden. Es besteht die Gefahr der Erblindung.

Bild: (c) cc/NASA







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben