NASA: Voyager 1 verlässt Sonnensystem

0
Posted 13. September 2013 by Techtix in Wissenschaft

Die Raumsonde Voyager 1 hat als erstes vom Menschen geschaffenes technisches Gerät das Sonnensystem hinter sich gelassen und den interstellaren Raum erreicht. Bereits vor einem Jahr verließ die Raumsonde die Heliosphäre. Nun fliegt die Raumsonde quasi im Nichts fremden Gestirnen entgegen.

5250281312_931dc6d1c7_z

Signale von Voyager 1 benötigen rund 17 Stunden bis zur Erde

Die NASA berichtete stolz davon, dass Voyager 1 tatsächlich als erster künstlich geschaffener Flugkörper den interstellare Raum erreicht hat. Eine Studie, die im renommierten Magazin “Science“ erschien, nannte den 25. August 2012 als wissenschaftlich historisches Datum. An diesem Tag verließ die Raumsonde Voyager 1 die Heliosphäre und erreichte den interstellare Raum. Die Raumsonde startete im Jahr 1977 und hat mittlerweile rund 18 Milliarden Kilometer an Entfernung zurückgelegt. Die Signale der Raumsonde brauchen bis zur Erde rund 17 Stunden. Die Sonne ist hingegen von der Erde lediglich 150 Millionen Kilometer entfernt. Voyager 1 hat damit eine Entfernung zurückgelegt, die rund 124 astronomische Einheiten (AE) beträgt.

 Belächelt oder als Botschaft eines Gottes verehrt?

Die Raumsonde indes fliegt als eine Art vom Menschen geschaffene Flaschenpost durch das All. Ob sie irgendwann auf intelligentes Leben stößt, bleibt abzuwarten. Sollte dies eines Tages tatsächlich der Fall sein, könnten die Lebewesen bei technischer Überlegenheit über die Einfachheit der damaligen Technik schmunzeln oder bei technischer Unterlegenheit die Sonde als Gesandten eines möglichen Gottes betrachten. Die wahrscheinlichste Möglichkeit ist jedoch, dass Voyager 1 irgendwann in das Gravitationsfeld eines größeren Himmelskörper gerät und in dessen Atmosphäre verglüht.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben