Protostern: Riesen-Embryo einer Sonne entdeckt

0
Posted 17. Juli 2013 by Techtix in Wissenschaft

Protostern: Riesen-Embryo einer Sonne entdeckt – Astronomen haben den “Embryo“ eines Riesensterns in rund 11000 Lichtjahren Entfernung von der Erde entdeckt.

Protostern Astronomie Riesen-Embryo Sonne

Der Protostern ist bereits zum gegenwärtigen Zeitpunkt seiner frühen Entwicklung rund 500-mal schwerer als unsere Sonne.

Protostern besitzt 500-fache Sonnenmasse

Die Entdeckung des sich in der Bildung befindlichen Riesensterns gelang den Wissenschaftlern mithilfe des erst im März in Betrieb genommenen Teleskops Alma. Das Teleskop steht in der chilenischen Atacamawüste. Der neu entdeckte sich bildende Riesenstern ist derzeit der größte bislang gefundene Protostern. Ein Protostern bezeichnet dabei ein in Bildung befindlichen Stern. Ähnlich wie ein Schwarzes Loch nimmt das sich bildende “Riesenbaby“ dabei Material aus seiner Umgebung auf.

Alma-Teleskop befindet sich in rund 5000 Metern Höhe

Experten gehen davon aus, dass diese sich bildende Staubwolke aufgrund ihrer Masse eines Tages kollabieren wird und dabei ein Stern gebildet wird, der die rund 100-fache Sonnenmasse besitzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand erlangt nur jeder rund 10000. Stern in der Milchstraße eine derartige Masse. Obwohl der Protostern eine derart große Masse besitzt, kann er hinsichtlich der Größe mit einem Schwarzen Loch lange nicht mithalten. Das Alma-Teleskop befindet sich in einer Höhe von rund 5000 Metern über dem Meeresspiegel. Hierfür werden mehrere Antennen zusammengeschaltet, sodass dadurch der Effekt eines Riesenteleskops entsteht. Anders als Infrarot-Teleskope oder optische Teleskope kann das Alma- Teleskop dabei viel größere Wellenlängen wahrnehmen und dadurch völlig neue Einblicke in den Weltraum bieten.

Bild: (c) cc/NASA







0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben