Sudor anglicus: Eine unbekannte Krankheit harrt der Lösung

0
Posted 28. Mai 2013 by Techtix in Wissenschaft

Sudor anglicus, auch bekannt als der Englische Schweiß, bezeichnet eine Erkrankung, die in der frühen Neuzeit auftrat und zig Menschen das Leben kostete.

Sudor Anglicus Englischer Schweiss Nachrichten

Genau so schnell wie die Krankheit auftrat, verschwand sie in den Geschichtsbüchern.

Sudor anglicus: Tod innerhalb weniger Stunden

Seit mehreren Jahrhunderten trat diese Erkrankung nicht mehr auf. Gekennzeichnet war der Englische Schweiß, durch übelriechenden Schweiß, starkes Fieber, starke Müdigkeit und oftmals innerhalb weniger Stunden einsetzender Tod. Die Krankheit trat auch kennzeichnend innerhalb weniger Stunden auf. Zahlreiche Mediziner haben bereits versucht dem Geheimnis der bisher unbekannten Krankheit auf den Grund zu gehen. Allerdings waren diese Untersuchungen nur von wenig Erfolg gekrönt. Grund war einerseits die lediglich medizinische Herangehensweise an das Problem, andererseits die fehlende Datenbasis, die es nicht erlaubt, das Problem entsprechend einzugrenzen.

Löst die Archäologie das Forschungsproblem?

Eine Möglichkeit zur Lösung des Problems könnte eine historisch-archäologischer Herangehensweise sein. Insbesondere die Tatsache, dass die Erkrankung vielfach im Zusammenhang mit Schiffslieferungen gesehen wird, könnte ein entsprechender Forschungsansatz sein. Nicht nur aus historischer Sicht, sondern auch in Bezug auf moderne epidemiologische Methoden und ähnliche Erkrankungen, könnte durch die Lösung des Forschungsproblems „Sudor anglicus“ insofern auch ein Beitrag für die moderne Epidemiologie geleistet werden. Auch im Hinblick auf eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Medizin, Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften bietet das ungelöste Problem „Sudor anglicus“ einen interessanten Forschungsaspekt.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben