Nach iMac und iPad mini: Apple veröffentlicht Quartalsergebnisse

0
Posted 28. Oktober 2012 by Techtix in Finanzen

Nur einen Tag nach der neusten Produktpräsentation des iMac und iPad mini hat Apple das Ergebnis für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2012 präsentiert.

iMac iPad mini Apple Quartalszahlen

Von Juli bis einschließlich September wurde demnach mit einem Umsatz von 26,0 Milliarden US-Dollar sowie einem Gewinn von 8,2 Milliarden US-Dollar ein neuer Rekord aufgestellt.

Quartalsgewinn von 8,2 Milliarden US-Dollar

Gegenüber dem Vorjahresquartal stieg der Umsatz um ganze 27 Prozent an. Der Gewinn konnte um 24 Prozent, also nahezu ein Viertel gesteigert werden. Als Verkaufsschlager entpuppten sich, wie schon zuvor, das iPhone und das iPad. Vom iPhone wurden 26,9 Millionen Geräte verkauft. Dies waren 58 Prozent mehr als im letzten Jahr. Das iPad wurde insgesamt 14 Millionen mal verkauft. Dies entspricht einer Steigerung um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Ladenhüter: Das MacBook und der iMac

Der iMac beziehungsweise das MacBook indes entpuppten sich, verglichen mit dem iPhone und dem iPad, geradezu als Ladenhüter. Lediglich 4,9 Millionen Geräte wurden demnach verkauft. Das Wachstum gegenüber dem Vorjahr beträgt denn auch nur ein Prozent. Verminderte Verkaufszahlen verzeichnet indes der iPod. Lediglich 5,3 Millionen Geräte wurden hiervon vertrieben. Dies sind 19 Prozent weniger als im Vorjahr. Das Geschäftsjahr, das am 29. September 2012 endete, wurde mit einem Gesamtergebnis von 41 Milliarden US-Dollar plus 50 Milliarden zusätzlicher Barmittel abgeschlossen. Im letzten Geschäftsjahr lag der Gewinn „nur“ bei 26 Milliarden US-Dollar. Für das 1. Quartal im neuen Geschäftsjahr 2013 rechnet Apple mit Umsätzen in Höhe von etwa 52 Milliarden US-Dollar. Dies wäre verglichen mit dem Vorjahresquartal ein Zuwachs um 13 Prozent.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben