iPhone 5S sorgt für lange Schlangen

0
Posted 20. September 2013 by Techtix in Smartphones

Insbesondere in Japan bildeten sich sehr lange Schlangen vor den Apple Stores. Grund ist der Verkaufsstart des neuen iPhone 5S.

8338852316_0d413f4d14_z

iPhone 5S:  erste Lieferengpässe

Obwohl der Run auf Apple-Produkte in den letzten Monaten scheinbar zurückgegangen ist, sorgt der Verkaufsstart des neuen iPhones 5S für kilometerlange Schlangen vor den Apple Stores. Nachdem das neue iPhone-Modell am Freitag in den Geschäften von Apple erstmals verkauft wurde, bildeten sich kilometerlange Schlangen. So warteten bereits vor dem Berliner Apple Store am Kurfürstendamm über 300 Menschen. In München waren es sogar fast 600. In Tokio bildete sich sogar eine Schlange die fast einen Kilometer lang war. Auch vor den Geschäften eines japanischen Mobilfunkanbieters der das iPhone in Raten anbietet, bildeten sich sehr lange Menschenschlangen. Die Lieferzeiten des neuen iPhone 5S können derweil bei einer Online-Bestellung bis zu zehn Tage dauern. Demgegenüber verkauft sich das Billig-iPhone 5C eher schleppend.

Erste Sicherheitslücke bei iOS 7

Dieses ist bereits in einem bis drei Tage bei einer Online-Bestellung verfügbar. Besonders beliebt ist das iPhone 5S in der Farbe Gold. Interessant ist, dass die Preise des iPhone 5S in den einzelnen Ländern sehr deutlich variieren. Während in Australien das iPhone rund 785 Euro kostet, ist es in China für nur etwa 520 Euro erhältlich. Besonders hervorzuheben bei dem iPhone 5S ist der Fingerabdruck-Scanner. Dieser bietet die Möglichkeit, statt eines Passworts biometrische Merkmale als Kennwort zu benutzen. Derweil wurde bereits eine erste Sicherheitslücke in dem in dem iPhone 5S verwendeten Betriebssystem iOS 7 bekannt. Ob dies unbedingt für den neuen Fingerabdruck-Scanner spricht?




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben