Raumstation ISS: Astronauten reparieren Leck

0
Posted 14. Mai 2013 by Techtix in Wissenschaft

Raumstation ISS 2013: Astronauten reparieren Leck – Zwei US-Astronauten der Internationalen Raumstation ISS begaben sich für rund fünf Stunden zu Außenreparaturen ins All.

Raumstation ISS Leck Reparatur Astronauten

Chris Cassidy und Tom Marshburn behoben dabei ein Leck, welches sich zuvor im Kühlsystem der ISS gebildet hatte.

Kühlsystem der ISS war bedroht

Dabei drang Ammoniak ins All. Die Astronauten haben dabei nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA eine Kontrollbox an einer Pumpe des Kühlsystems ausgewechselt. Zuvor hatte Wladimir Solowjow, zuständig für den russischen Teil der ISS „von einem sehr ernsten Problem“ gesprochen. Am Freitag gab die NASA bekannt, dass Ammoniak aus der Internationalen Raumstation ins Weltall entweichen würde. Das Ammoniak ist für die Kühlung des Stromkreislaufs der Raumstation dringend notwendig. Wegen der Reparatur bereitete sich die Mannschaft der Raumstation auf den außerplanmäßigen Außeneinsatz vor.

Zum Thema: ISS aktuelle Position: Sonnensegel an Raumstation ausgefallen!

Ursache des Lecks unbekannt

Um 14.44 Uhr MESZ stiegen die beiden Astronauten zur Reparatur aus der Raumstation aus. Hierfür wurde eines der insgesamt acht Sonnensegel außer Betrieb genommen. Die übrigen sieben Sonnensegel arbeiteten während der Reparatur jedoch normal weiter. Sowohl für Marshburn als auch für Cassidy war es der jeweils dritte Außeneinsatz. Bereits die beiden Einsätze zuvor absolvierten beide jeweils zusammen.Schon im November 2012 trat ein Leck im Kühlsystem auf. Damals wurde seitens der Astronauten einer Umgehung des Kühlsystems installiert. Experten rätseln derweil über die Ursache des Lecks. Infrage kommt sowohl ein Auftreten des Lecks an derselben Stelle wie bereits im November 2012 oder ein kleines Teil von Weltraumschrott oder ein kleiner Gesteinsbrocken traf auf das Kühlsystem.




0 Kommentare



Bitte hinterlassen Sie Ihre Meinung.


Jetzt schreiben